seit 4221 Tagen online!

   Verlauf : News » Ganz Östereich » 

Login
Passwort vergessen?
Sicheres Login (SSL)
Consulting TEAM IT24
Sie suchen ...
eine IT-Lösung, Mobile Lösungen, Hard & Softwareentwickler, Spezialisten für Ihr Netzwerk, Projektmanagement, Lösungen in der Medienproduktion
... IT24.AT
Jobanzeige gratis inserieren !
Sparen Sie sich den Anzeigenpreis. Registrieren Sie gratis ein gewerbliches Konto. Danach können Sie unbegrenzt Jobanzeigen schalten.
... zur Registrierung
Die besten IT-JOBS
Hier gelangen Sie zu unseren IT-Jobs. Die beste Auswahl für IT-Profis.
... IT-JOBS


» Ganz Östereich
Unsere Datenbank, immer aktuell für Sie.



Eingetragen am : 30.03.2007

Aus dem Bewerbungs-Alltag

Witzige, kreative Anschreiben, langweilige 'Schimmelbriefe' und die Sache mit den Fotos - Aus der Bewerbungs­praxis erzählen drei heimische Personalverantwortliche.

Abschreckende Beispiele

Obwohl die Personalisten versichern, dass keine Bewerbung einfach so im Altpapier verschwindet, gibt es doch Merkmale, die sich grundsätzlich negativ auf die Bearbeitung auswirken. So genannte 'Schimmel'- oder Serienanschreiben an mehrere Firmen gleichzeitig disqualifizieren von Vornherein. Auch zu viele Anhänge oder lückenhafte Unterlagen (Anschreiben, Lebenslauf, Foto, Zeugnisse) fallen negativ auf.

Erheiterung löste die Bewerbung eines Drogistenlehrlings bei dm aus: "Sie schickte eine selbst gestaltete Shampooflasche - die Bewerbung ist allerdings sehr gut angekommen und natürlich wurde die Bewerberin, die sich so viel Mühe gegeben hat, auch eingeladen".

Bevorzugte Bewerbungsformen

Bei Oracle Austria werden Bewerbungen über das Internet bevorzugt. Die Raiffeisenlandesbank Vorarlberg bietet auch eine Online-Kurzbewerbung an. "Ich bevorzuge E-Mail-Bewerbungen und parallel dazu eine schriftliche Bewerbung", lautet das Statement der HR. Bei dm sind telefonische Bewerbungen über die dm Job-Line und elektronische Bewerbungen per E-Mail sowie online-Bewerbungen gern gesehen. Die Vorteile darin sind so: "Grundsätzlich ist online optimal, man kann diese Bewerbungen auch intern weiterleiten, in weiterer Folge schnell bearbeiten und der Bewerber zeigt, dass er moderne Medien nützt."

Positive Beispiele

"Es gefällt mir, wenn jemand über eine Bewerbungsunterlage mehrere Möglichkeiten gibt, ihn/sie besser kennen zu lernen, zum Beispiel indem auf jeder Seite ein anderes Foto von ihm/ihr zu sehen ist oder wenn nicht nur die standardmäßige Kontaktadresse angeführt ist, sondern jemand schreibt: 'Für Sie gerne erreichbar unter....'". Außerdem positiv für den Personalentwickler: Die letzte Seite der Bewerbungsunterlage für ein 'Danke' nützen, die persönlichen Stärken und Fähigkeiten in besonderer Art und Weise hervorheben, eine besonders kreative Bewerbungsunterlage.

"Ein Lehrling, der uns einen selbst geschriebenen und selbst gesungenen 'dm'-Song geschickt hat", wird noch lange in Erinnerung bleiben.

Was beim ersten Eindruck zählt

Beim ersten Eindruck ist für alle Personalverantwortlichen vor allem die optische und inhaltliche Professionalität ausschlaggebend: Vollständige, fehlerfreie kreative Gestaltung der Unterlage, sichtbare Motivation und Zusammenhang zwischen den Anforderungen des Unternehmens und den eigenen Stärken und Fähigkeiten, kurzes, prägnantes Anschreiben, keine Standardphrasen. Auch individuelle Bewerbungen, die eine Auseinandersetzung mit dem Unternehmen sichtbar machen, kommen gut an.

Welche Einleitungssätze nicht zum Weiterlesen verführen

"'Ich bewerbe mich, weil für mich Firma xy (versehentlich der Mitbewerb) eine absolute Top-Firma ist. Oder: 'Auch wenn ich nicht alle Anforderungskriterien erfülle, bewerbe ich mich ...', wenn ich das lese, bin ich geneigt die Bewerbung wegzulegen". "Alles was so klingt, als hätte man es aus einem Muster-Bewerbungsschreiben abgeschrieben" wird abgelehnt. Absolute Don´ts: "Sehr geehrte Damen und Herren...", "Aufgrund Ihres Inserates vom…", "Ich gehe jetzt in die fünfte Klasse der…". Auch Rechtschreib-, Tipp- oder Grammatikfehler machen sich besonders in Einleitungssätzen gar nicht gut.

Stichwort 'Bewerbungsfoto'

Wichtig ist grundsätzlich: überhaupt ein Bewerbungsfoto mitschicken, aber damit ist es noch nicht getan: Aktuell und professionell sollte es sein, ein passende Größe haben und wenn möglich auch noch Natürlichkeit, eine positive Lebenseinstellung und Kompetenz vermitteln, wenn es nach den Personalisten geht. Gar nicht passend sind: Babyfotos, Strandfotos, freizügige Freizeitfotos oder welche, die verzerrt sind. Auch überstylte Fotos oder Fotos mit anderen Personen sind gar nicht gefragt.
Quelle : http://derstandard.at


Informationen zur
Anzeigenschaltung


Möchten Sie mehr über die Möglichkeiten der Anzeigenschaltung erfahren?
Wir senden Ihnen unverbindlich per eMail weitere Informationen zu. Tragen Sie dazu bitte Ihre eMail Adresse ein :
Newsletter ABO
Allgemeine News
Events
News
Aktionen
Jobs
Gratis Firmeneintrag für Personalvermittler !
Möchten Sie Ihre Firma gratis in unsere Datenbank eintragen. Füllen Sie das Formular aus und einige Tage später scheinen Sie bei den Personalvermittler auf.
... zum Formular
Auktionsportal für Dienstleistungen.
Gratis Aufträge einstellen und gratis Aufträge annehmen. Bezahlen Sie einfach weniger.
... schlagzu.at


Rechte an Texten und Bildern, siehe  Impressum
jobnavigator.at empfiehlt für die Darstellung ...
©2005-2018 by Media Stage Austria Privacy Policy | Fehler melden   

f6ec2f557305270f5669adf10d85827a

Main Info Sitemap Forum Sitemap Forum Forum Sitemap Forum Forum Sitemap Events News Tipps Datenbank Go.Top Go.Back