seit 4221 Tagen online!

   Verlauf : Tipps » Interessensvertreter » 

Login
Passwort vergessen?
Sicheres Login (SSL)
Consulting TEAM IT24
Sie suchen ...
eine IT-Lösung, Mobile Lösungen, Hard & Softwareentwickler, Spezialisten für Ihr Netzwerk, Projektmanagement, Lösungen in der Medienproduktion
... IT24.AT
Jobanzeige gratis inserieren !
Sparen Sie sich den Anzeigenpreis. Registrieren Sie gratis ein gewerbliches Konto. Danach können Sie unbegrenzt Jobanzeigen schalten.
... zur Registrierung
Die besten IT-JOBS
Hier gelangen Sie zu unseren IT-Jobs. Die beste Auswahl für IT-Profis.
... IT-JOBS


» Interessensvertreter
Das wichtigste kurz und bündig.




Allgemeines

Interessensvertreter helfen Ihnen bei Problemen mit Ihrem Arbeitgeber, wenn Sie arbeitsrechtliche Informationen und Hilfe brauchen, und führen betriebliche Verhandlungen. Folgende Stellen stehen für Sie zur Verfügung:


  • Der Betriebsrat


    Der Betriebsrat hat folgende Aufgaben im Betrieb:
    • verhandelt Betriebsvereinbarungen
    • sorgt für die Einhaltung der Kollektivverträge und Betriebsvereinbarungen
    • macht Vorschläge zur Verbesserung der Arbeitsbedingungen und der Sicherheit
    • hat Mitspracherecht bei der Gestaltung der Arbeitsplätze
    • hat das Recht auf Mitsprache bei Personal- und Wirtschaftsangelegenheiten
    • hat das Recht, zu Kündigungen und Entlassungen Stellung zu nehmen un diese bei Gericht anzufechten
    • kann Versetzungen (unter bestimmten Voraussetzungen) verhindern
    • muß über alle die Arbeitnehmer und Arbeitnehmerinnen betreffenden Angelegenheiten informiert werden.

    Die Wahl des Betriebsrates erfolgt über eine Wahlausschreibung. Es sind alle Arbeitnehmer, die das 18. Lebensjahr vollendet haben, wahlberechtigt.

    Wer kann zum Betriebsrat gewählt werden?
    Eigentlich alle Arbeitnehmer und Arbeitnehmerinnen, die dem Unternehmen mindestens 6 Monate angehören, EU Bürger sind und das 19. Lebensjahr vollendet haben. Besteht der Betrieb kürzer als 6 Monate, so fällt die Betriebszugehörigkeit von 6 Monaten natürlich weg.

    Wann kann/muß ein Betriebsrat gegründet werden?
    Wenn mehr als 5 Angestellte bzw. Arbeiter dem Unternehmen zugehörig sind. Der Betriebsinhaber darf die Arbeitnehmer nicht behindern oder einschränken. Zusätzlich gibt es einen besonderen Kündigungsschutz für den Wahlvorstand, Kandidaten und den gewählten Betriebsratsmitgliedern.

    Wie wird die Wahl durchgeführt?
    Durch eine Betriebsversammlung zur Wahl des Wahlvorstandes und die Wahlkundmachung. Die Wahl ist geheim. Nach der Auszählung der Stimmen, kann der Betriebsrat seine Tätigkeit aufnehmen. Hilfe für eine Wahldurchführung bekommen Sie bei Ihrer Gewerkschaft.

  • Der Zentralbetriebsrat


    Hat ein Unternehmen mehrere Betriebsstätten, wird zentral nochmals ein Betriebsrat gewählt, der die gemeinsamen Interessen aller Angestellten in allen Niederlassungen wahrnimmt.
  • Der Konzernbetriebsrat


    Wenn die Firma noch Tochterunternehmen, also rechtlich selbständige Unternehmen unter einheitlicher wirtschaftlicher Leitung besitzt, so bilden diese einen Konzern. Dieser Konzern wird somit von einem Konzernbetriebsrat vertreten.
  • Der Europäischer Betriebsrat


    Für Unternehmen und Konzerne, deren Standorte sich in mehreren europäischen Ländern befinden, ist ein Europäischer Betriebsrat zu errichten.
  • Die Behindertenvertrauensperson


    Werden in einem Betrieb mindestens 5 begünstigte Behinderte beschäftigt, so ist eine Behindertenvertrauensperson zu wählen. Diese nimmt gemeinsam mit dem Betriebsrat die Interessen dieser Gruppe war.
  • Die Sicherheitsvertrauensperson


    Sind in einem Unternehmen mehr als 10 Personen beschäftigt, so muß eine Sicherheitsvertrauensperson bestellt werden. Die Aufgaben umfassen den Arbeitnehmerschutz und Gesundheit der Angestellten.
  • Der Jugendvertrauensrat


    Der Jugendvertrauensrat ist als Vermittler zwischen Lehrlingen und der Betriebsleitung zuständig. Gewählt werden kann er, wenn in einem Betrieb 5 Lehrlinge (< 18 Jahre) beschäftigt sind. Die Bestelldauer des Jugendvertrauensrat beträgt 2 Jahre. Voraussetzungen für die Wahl zum Jugendvertrauensrat sind:

    - unter 21 Jahre alt
    - mind. 6 Monate im Betrieb tätig
    - österreichische Staatsbürgerschaft

    Wahlberechtigt sind alle jugendlichen Arbeitnehmer, die noch nicht das 18. Lebensjahr erreicht haben.

    Die wichtigsten Aufgaben des Jugendvertrauensrates sind:
    • wirtschaftliche, soziale, gesundheitliche und kulturelle Interessen wahrnehmen
    • auf die Vorschriften des Arbeitsverhältnisses achten
    • Maßnahmen zur Beseitigung bestehender oder zur Vermeidung evt. künftig entstehender Mängel verlangen
    • an Sitzungen des Betriebsrates mit beratender Stimme teilnehmen
    • zu Fragen der Berufsausbildung und zur beruflichen Weiterbildung Vorschläge einbringen

    Recht und Pflichten des Jugendvertrauensrates:
    • Weisungsfreiheiten
    • Beschränkungs- und Benachteiligungsverbot
    • Kündigungs- und Entlassungsschutz
    • Bildungsfreistellung (2 Wochen pro Funktionsperiode)

    Besteht kein Jugendvertrauensrat, so hilft die Gewerkschaft.


Informationen zur
Anzeigenschaltung


Möchten Sie mehr über die Möglichkeiten der Anzeigenschaltung erfahren?
Wir senden Ihnen unverbindlich per eMail weitere Informationen zu. Tragen Sie dazu bitte Ihre eMail Adresse ein :
Newsletter ABO
Allgemeine News
Events
News
Aktionen
Jobs
Gratis Firmeneintrag für Personalvermittler !
Möchten Sie Ihre Firma gratis in unsere Datenbank eintragen. Füllen Sie das Formular aus und einige Tage später scheinen Sie bei den Personalvermittler auf.
... zum Formular
Auktionsportal für Dienstleistungen.
Gratis Aufträge einstellen und gratis Aufträge annehmen. Bezahlen Sie einfach weniger.
... schlagzu.at


Rechte an Texten und Bildern, siehe  Impressum
jobnavigator.at empfiehlt für die Darstellung ...
©2005-2018 by Media Stage Austria Privacy Policy | Fehler melden   

61905f6b9f319392f1fe0e670d6d632f

Main Info Sitemap Forum Sitemap Forum Forum Sitemap Forum Forum Sitemap Events News Tipps Datenbank Go.Top Go.Back